Mittwoch, 22. August 2012

Herr Bödefeld hat eine neue Schleppleine

x


Das allein ist ja noch nicht die Wahnsinnsneuigkeit schlechthin, aber die neue Leine aus Biothane ist so gut bei den anderen in meiner Hundegruppe angekommen, vielleicht wäre das auch was für den einen oder die andere unter Euch. Kaum hatte ich unsere neue Schleppleine in der einen  Woche zur Arbeit mit dem Hund mitgebracht, hatten 7 Tage später alle anderen aus der Gruppe auch eine neue Biothane-Leine in der Hand bzw. am Hund :)

Wer bei Spaziergängen eine Schleppleine benutzt oder bei der Arbeit mit dem Vierbeiner eine braucht, der kennt die Unannehmlichkeiten einer Standard-Schleppleine aus (zumeist) Gurtband: sie verdrecken schnell, saugen sich bei Schlechtwetter mit Wasser voll und werden irre schwer und springt der Hund unvermittelt in die getragene Leine und diese rutscht dem Halter durch die Hand, kann das mit unschönen Verbrennungen enden. Nicht zu vergessen die üblichen Gebrauchsspuren: unsere 3 Jahre alte Schleppleine (davon lediglich die letzten 6 Monate in intensivem Gebrauch) hat zahlreiche ausgefranste Stellen, die jederzeit zu zerreißen drohen und zahllose Knoten, die man aus dem Gurtband, einmal festgezurrt, nicht mehr raus bekommt.


Ich habe unsere Biothaneleine bei CLEVERLEINE bestellt und bin total zufrieden.
Kein Verknoten mehr, Verschmutzungen lassen sich ganz einfach abwischen, durch das neongelb ist die Leine schon von weitem gut sichtbar für Fahrradfahrer (Moutainbiker argh), andere Hundehalter etc, durch die glatte Struktur bleibt sie nicht im Unterholz hängen und franst somit nicht aus. Das beste ist aber die Handschlaufe aus Supergrip, total bequem und liegt gut in der Hand.

Die hier abgebildete Leine ist 7,5 m lang und 19mm breit, in der Farbe neongelb und besitzt eine geschraubte Handschlaufe.

Im CleverLeine-Shop gibt es auch Leinen aus dem Biothane-Material "Grippy", die nicht so steif sein soll, wie die normale Biothane, sie sei griffiger und weicher, aber nicht so abriebfest wie unsere.
Das ist dann eine Frage des Geschmacks und der Nutzungsart: wenn ich z.B. Herr Bö an der Schleppleine habe (die ich dann auch immer in der Hand halte, Bödi mag Rehe zur Zeit einfach zu gerne) lasse ich die Leine über den Boden schleppen. Bödis Herrchen hingegen kann das nicht leiden und rollt die Leine permanent auf und ab, je nachdem wie nah oder weit weg der Hund ist, daher empfindet er die schlechtere "Aufrollbarkeit" der Biothane-Leine gegenüber der Gurtleine als Nachteil - für ihn wäre bestimmt eine "Grippy"-Leine besser geeignet.


Auch einen kleinen Negativpunkt möchte ich nicht unerwähnt lassen: das Material stinkt anfangs ziemlich nach Chemie, aber der unangenehme Geruch verfliegt nach einigen Tagen. 

Ich werde mit auf jeden Fall noch eine verstellbare Leine aus dem Material der Handschlaufe "Supergrip" bestellen. Zusätzlich zu den Schleppleinen gibt es auch im Angebot Kurzführer, Arbeitsleinen, normale Leinen, Retrieverleinen, verstellbare Leinen sowie Leinen, mit deren Hilfe man Reitbegleithunde vom Pferd aus ableinen kann, ohne abzusteigen.


Ich und die Mädels aus meiner Hundegruppe lieben unsere neuen Leinen heiß und innig, deshalb wollte / konnte / durfte ich Euch den kleinen Tipp nicht vorenthalten. (Höhö, vielleicht ist es aber auch so, dass schon die halbe Hundewelt längst mit Biothane arbeitet und ich diesen Trend bisher verschlafen haben. Das möge mir dann bitte verziehen sein - ich lebe doch auf dem tiefsten Land, da kriegen wir nicht immer alles mit... )

x


Kommentare:

  1. Also unsere Hunde sind auf jeden Fall alle mit Biothane ausgestattet sowohl als schlepp als auch als normale leinen (wir hatten es einfach satt das die Leinen im wimter hinten im auto einfrieren). Ich bin auch noch nach einem Jahr super zufrieden!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gut, dann ist der Langzeittest also auch schon mal bestanden!!

      Biothanische Grüße,
      Desiree & Bödi

      Löschen
  2. also nun will ich auch eine und ich denke ich werde mir eine bestellen :-)
    Mein problem ist immer nur das mein Hundi immer losrennt und mir den Arm abreisst weil ich nicht ins "Seil" greife.
    Also Danke für den Tipp und ich hoffe das ich auch so zufrieden sein werden und niiiie mehr was anderes möchte
    lg becki und joy

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem "Arm abreissen" kommt mir nicht ganz unbekannt vor :)
    Lass mal hören, wie Euch die Leine gefällt, wenn Ihr sie ausprobiert habt.
    LG Desiree & Bödi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich hab diese Leine nun auch in Gelb (die neon pinke gabs leider nicht in der länge) in 7,5 meter.
      Ja was soll ich sagen. Ich liiiiebe diese Leine. Sie liegt gut in der Hand und ich fand es beim in die Leine rennen am Arm nicht so schlimm wie sonst. Vielleicht auch weil 2,5 meter fehlen (?) Ich weiss nicht. Aber ich bin zufrieden. Und ich hab vom Material her auch das Gefühl gefahrlos reingreifen zu können. Allerdings stelle ich mir das Nass schwieriger vor, denke dann wirds rutschig aber dann hab ich ja noch die tolle super gummierte Schlaufe. Also ich kann sie nur empfehlen.
      lg Becki und Joy

      Löschen