Mittwoch, 24. Oktober 2012

Herr Bödefeld im Herbst 2012

x

*Herr Bödefeld und der Sonnenuntergang
Das Bödelchen scheint sich nicht so recht an das frühe Dunkelwerden gewöhnen zu können.
In der Regel bekommt er zwischen 7 und 8 etwas zu futtern. Wenn er dann seinen Napf geleert hat, zum Fenster schaut und feststellt, dass es draußen bereits dunkel ist, bedeutet das für ihn: Zeit um ins Bett zu gehen.

Wie oft habe ich ihn neuerdings abends gesucht und mutterseelenallein im Schlafzimmer gefunden. Dunkelheit = Schlafenszeit...na der wird sich noch wundern, wenn es schon bald bereits nachmittags zappenduster ist.



* Herr Bödefeld und der blutige Unfall
Bödi, sein Herrchen und ich spielen Frisbee. Ich bin dran mit werfen und die Scheibe rollt Thorsten vor die Füße, der hat die nackte Panik schon in den Augen, denn er weiß ganz genau: Bödi ist eine Dampfwalze und er macht keine Verluste.

Bödi kommt also angestürmt, Thorsten hebt einen Fuß hoch, um den nahenden Zusammenstoß zu vermeiden und Bödi knallt mit voller Wucht vor den Fuß (Hauptsache er hat die Frisbee ergattert!!). Der Wumms war so heftig dass Bödi mit dem Knochenteil am Rand der Augenhöhle die Metallösen von Thorstens Wanderschuhen so zusammengedrückt hat, dass die Schnürsenkel sich nicht mehr haben bewegen lassen und Bödi eine blutige Platzwunde davon getragen hat.

Zuerst haben wir gar nichts gemerkt, Bödi ist stolz wie Oskar mit der Frisbee über die Wiese gelaufen, bis er sich plötzlich immer wieder mit der Vorderpfote an den Kopf geschlagen und  sich danach wild im Gras gewälzt hat. Aber der Bödimann hat noch mal Glück gehabt. Das Auge war nicht betroffen, er hat zwar die Haare an dieser Stelle vorerst verloren, aber die Wunde ist super schnell schön verheilt.
Thorsten schiebt die fixe Heilung auf das gute Heilfleisch von Hunden generell, ich hingegen schwöre auf unsere Superduper-Wundsalbe L-Mesitran.

* Herr Bödefeld ist ein Froschgegner
Ich weiß auch nicht, wo der Fimmel urplötzlich aufgetaucht ist, aber Bödi kann es nicht mehr ertragen, wenn man das Wort "Frosch" ausspricht. Kein Witz. Der hat sie nicht mehr alle. Der tickt nicht ganz richtig. Der hat nicht mehr alle Näpfe im Schrank.

Neulich beim TV schauen. Irgendjemand hat im Fernsehen einen Frosch in der Hand. Ich frage T. warum dieser jemand einen Frosch in der Hand hat. Ich habe also weder mit Bödi gesprochen noch habe ich mit Nachdruck gerufen: OHHHH EIN FROSCH!!!.Stattdessen habe ich das Wort in einem ganzen Satz verwendet, der noch nicht mal an den Hund gerichtet war. Dennoch ist es passiert:

Herr Bödefeld rastet total aus. Und das meine ich so, wie ich es schreibe. Aus-ge-flippt. Er ist rasend (vor Wut, würden wir Menschen behaupten) durch das Wohnzimmer gerannt, hat mit wildem, starren Blick aus dem Fenster gestiert und mit zitternder Unterlippe böse gebellt/geknurrt. Seitdem ist das böse F-Wort ein Tabu, wenn man keinen hündischen Wutanfall provozieren will.

Ich lass das jetzt mal so hier stehen, mehr fällt mir dazu auch nicht mehr ein. :)



* Herr Bödefeld der Farbwechsler

Also, das was ich jetzt schreibe, das bleibt unter uns ja?! Kein Wort zu Bödis Herrchen, der darf davon nichts mitkriegen, also psssttt!

Bödis Herrchen, der sagt nämlich immer, dass es §%&%§egal ist, welche Fellfarbe unser Hund hat und damit ist das Gespräch beendet, aber hier kann ich ja darüber schreiben, gell.

Dass Briards im Jugendalter in die Eisbärphase kommen und ihr Fell deutlich heller wird, das ist mir bekannt. Aber ist es auch normal, wenn die zwei Mal heller werden???!!!
Das Bödchen ist im vergangenen Jahr schon heller geworden, lange nicht so hell oder fast weiß wie andere Briards, auch nicht so hell, wie das auf den Bildern von Dezember 2011 auf der rechten Seitenleiste  erscheinen mag, aber auch er wurde blonder.

Im Frühjahr / Sommer diesen Jahres hat er wieder ein tolles fauve bekommen (was ich ja mal hier zeigen könnte, wenn ich nicht mit dem letzten Blogeintrag im April hängen geblieben wäre - ich hab einfach so wenig Zeit, sorry). Jetzt hat Bödi einen weißen Nacken, zwischen den Schulterblättern wird er auch langsam weiß, dazwischen wachsen vereinzelt viele peschschwarze Deckhaare .... was hat der denn vor? So hell ist er noch nie gewesen, das brauch er jetzt auch nicht mehr nachholen!

Seine Rute trägt Herr Bö neuerdings übrigens auch anders als früher. Euphemistisch ausgedrückt könnte man das so beschreiben: "sehr, sehr fröhlich getragen", man könnte es aber auch eine gekringelte Posthornrute nennen, vielleicht auch Kringelschwänzchen wie ein Ferkel.

Der Schlawiner hat bestimmt mitangehört, wie ich mal laut überlegt habe, ihn evt. diesen Sommer doch noch mal auf einer Outdoor-Ausstellung zu zeigen. Hätte er sich sparen können, wir waren nämlich immer genau zu Ausstellungswochenenden auf Hochzeiten eingeladen und der Plan hatte sich von alleine erledigt.

x


Kommentare:

  1. Nach der Zeitumstellung werden Emma und Lotte ihr Futter auch eher fordern und es wird eine Weile dauern bis sie merken das es erst was zu futtern gibt wenn es schon laaange dunkel ist.
    Ein Glück das Bödis Auge schnell wieder verheilt ist. War aber auch ein blöder Unfall.
    Das letzte Foto von Bödi ist so schön.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das letzte Bild ist entstanden, als Bödi zum Bürsten auf dem Wohnzimmertisch lag, inkl. Ruhekissen für den schweren Denkapparat. :)

      Löschen
  2. Du hast ja seltsame Angewohnheiten bekommen. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen: Der Herr wird alt und entwickelt so einige Eigenarten. Frosch, was soll ich davon halten? Ich reagiere nur auf "Leckerchen". Artus hört das Wort "raus" immer raus und will dann raus, denn das ist ihm sein liebster Aufenthaltsort. Aber "Frosch"??????
    Schön bist du geworden, wenn ich kein Hovi wäre, wäre ich gerne ein Briard.
    Viele Grüße

    Andra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bödi benimmt sich wirklich schon wie ein total verschrobener alter Opa und "Raus" ist hier natürlich auch ein absolutes Lieblingswort :)
      Wir können uns überhaupt nicht erklären, woher die Aversion gegen das böse F-Wort kommt. Der wird dann echt fuchsig.
      LG Desiree & Bödi

      Löschen
  3. pruuuuuuuust!! du, jetzt musste ich aber mal laut losprusten!! prustet das lottikarotti

    AntwortenLöschen