Samstag, 23. April 2011

Herr Bödefeld wandert im Bergischen Land: Von Linde nach Delling

X

Im Winter habe ich ein paar Wochen lang jeden Sonntag Morgen von Bödi ein Bild gemacht, dass meiner geistigen Gesundheit dient.
Herr Bödefeld sieht nämlich durch seine Schlammpfützen-Sucht die meiste Zeit über aus wie ein Schwein: dreckig, nass, verschlammt. Durch die Photos kann ich mich daran erinnert, dass er zumindest einmal in der Woche für eine kurze Weile aussieht wie ein gepflegter Hund.

Das Vorher-Bild (ist er nicht süüüüüüß!):


Eine halbe Stunde später ist es damit auch schon vorbei und Bödi trägt sein Wohlfühloutfit:


Was man im Wald nicht für seltsame Gestalten trifft:


Für das fiese Schmuddelwetter Ende Januar habe ich eine Strecke rausgesucht, die eh eine unserer Haus- und Hofwege ist. Im Drei-Kommunen-Eck zwischen Lindlar, Wipperfürth und Kürten wohnen wir nämlich und durch genau diese drei Gemeinden führt uns die 12,5 km lange Wanderung von Linde nach Delling aus dem Rother Wanderführer "Bergisches Land" von Sabine Keller.

Wäre der Nebel an diesem Tag nicht so dicht gewesen, hätten wir Euch hier schönere Bilder unserer Heimat zeugen können, z.B. vom ehemaligen Eucharistinerkloster Ommerborn, oder den drei Kreuzen in Ommerborn, von denen aus man eine super Fernsicht hat bis an den nördlichen Rand des Bergischen Landes. So war halt nur nur trübe-Tassen-Wetter angesagt.


Die Wassermassen nach der Schneeschmelze haben in Hembach eine Straße unterspült. Keine Frage, dass Bödi der Erste am Geschehen ist und die Gegend ganz genau untersuchen muss. So was ist genau sein Ding!


Das ist Delling: Der Ort hat eine Kirche, ein Gasthof und ein Pfarrhaus zu bieten - das war's schon. An Wochenenden ist der Miniort dennoch ein sehr beliebter Treffpunkt für Wanderer und Motorradfahrer. Meine Nachbarn haben dort sonntags auch schon mehrere Male verschiedene Briards gesehen. Ich noch nie :(. Falls jemand von Euch aber mal unter der Woche in die Gegend kommen sollte und einen Briard trifft, das sind dann höchstwahrscheinlich wir :)

Kunst in der Delling...




Zwischen Kirche und Wirtshaus wohnen in der Delling Ziegen. Bödi waren sie högscht-suspekt. Lieber mal Abstand halten, immerhin haben die Hörner!




Auf schmalen Pfaden und an alten Bäumen vorbei geht es durch das Olper Bachtal



Die Schultheißmühle oder Olper Mühle (ich kann mich nicht genau erinnern):


Hier waren wir doch schon mal:



Meine Jungs warten auf mich



Die gemütliche Wanderung von Linde nach Delling stellt keine hohen Anforderungen und ist für fast alle Wanderer geeignet. Mit Kinderwagen könnte es stellenweise schwierig werden, ist aber nicht unmöglich. Wasserdichte Wanderschuhe sind von Vorteil, da die Strecke nach Regenwetter zum Teil ziemlich matschig sein kann.

Wir werden jetzt ebenfalls die Wanderstiefel schnüren und uns auf den letzten Teil unseres Oster-Wander-Marathons begeben.

Herr Bödefeld wünscht frühe Ostern am Ostermontag!

x

Kommentare:

  1. Hallo,
    da habt Ihr ja auf Eurer Wanderung einiges erlebt. Die Bilder machen uns fast ein wenig nedisch - bei uns wird das wohl noch eine Weile dauern, bis wir wieder alle so ghut zu Fuß unterwegs sein können.
    Die Idee mit den Sonntagsbild ist klasse und werde ich mir merken. Auch unser Fellmoster wird von Matsch magisch und unaufhaltsam angezogen und hat wohl eine ganze Rotte Wildschweine in der Ahnenreihe *lach*
    Habt einen guten Start in eine vielleicht matschfreie Woche
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  2. Trotz des Nebels sind das sehr schöne Bilder geworden. Wie schön muß es doch erst im Sommer dort sein. Übrigens sauen wir uns auch gern ein. Das löst dann bei Frauchen auch immer Begeisterung aus.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  3. @ Bernstein
    Ich wünsche eine gute und baldige Genesung! Vielen Dank für die matschfreien WEünsche - wenn ich mir das Wetter anschaue bleibt es wohl bei den frommen Wünschen :)

    @ Emma
    Schön, dass Du hier hin gefunden hast und es Dir hier ein wenig gefällt. Fühl Dich willkommen!

    Die besten Grüße von Desiree & Herrn Bödefeld

    AntwortenLöschen