Montag, 18. Juli 2011

Herr Bödefeld wandert im Bergischen Land: Von Odenspiel zum Külbergturm

x

Mit Bödis neuem Zweit-Mobil haben wir uns auf den Weg gemacht nach Odenspiel, nahe der Wiehltalsperre.

Herr Bödefeld behält auch im neuen Auto die Übersicht:


Seit wir vor fast einem Jahr mit unseren Wanderungen im Bergischen Land angefangen haben, sind wir mittlerweile 41 Strecken gelaufen. Dabei haben wir uns 2 Mal richtig verlaufen, das zweite Mal eben bei dieser Wanderung hier. Ich kann noch nicht mal dem Wanderführer die Schuld in Schuhe schieben, ich hab es ganz allein vermasselt.
Nachdem wir nach 1,5 Stunden Irrungen und Wirrungen wieder am Ausgangsort zurück gekehrt waren, konnten wir endlich mit der 3 Stunden langen eigentlichen Wanderung beginnen.



Auf 12 Kilometern verläuft die Strecke mit mehreren kürzen Anstiegen zunächst an der Wiehltalsperre entlang bis zum Kühlbergturm, von dort nach Schalenbach, rauf zu den gewaltigen Packsbuchen und in einem großen Bogen auf aussichtsreichen Feldwegen zurück nach Odenspiel.




Ein Gedenkstein soll die Wanderer an die Ortschaften erinnern, die beim Bau der Wiehltalsperre durch die Flutung des Tals verschwunden sind.



Der 30 Meter hohe Aussichtsturm war genau das richtige für mich und Bödi, Thorsten hatte auf der Hälfte des Aufstiegs eigentlich schon die Hosen voll. Als ich ihm dann großmütig angeboten haben, wieder runter zu gehen, wollte er das aber auch nicht auf sich sitzen lassen und ist mit hoch auf die Aussichtsplattform gekommen.


Die 1973 fertig gestellte Wiehltalsperre ist die zweitgrößte Trinkwassertalsperre im Bergischen Land und deshalb auch nicht als zum Baden und Wassersport freigegeben. Schade, wenn man sich die Strände von oben anschaut.







Mit Bildern von den Packsbuchen endet auch der heutige Wanderbeitrag, da wir auf der Hälfte der Strecke in ein amtliches Gewitter geraten sind und nur noch schnell zum Auto zurück wollten.

Interessierte finden die Wegbeschreibung im Wanderführer "Wandern im Bergischen Land" aus dem Dumont-aktiv Verlag. Wir empfehlen die schöne und abwechslungsreiche Strecke gerne weiter!

x

Kommentare:

  1. Es ist immer wieder schön bei euch einen Abstecher zu machen, stets bekommt man bei euch neues geboten.
    Auch dieses mal war es wieder ein toller Ausflug!
    Ein echter Briard ist halt nicht müde zu bekommen ;0)
    Liebe Grüße hinterlass ich hier,
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Sooo.... endlich konnten wir mal die letzten Wandererungen nachlesen :-D Danke schön für die vielen schönen Berichte! Und die Modderloch-Bilder neulich... schön zu sehen, dass nicht nur wir eine Vorliebe für gewisse "Schlammpackungen" haben, hihi.

    Viele liebe Grüße,
    Nero & Murphy samt Rudelchen

    AntwortenLöschen
  3. Hauptsache, ihr findet immer wieder nach Hause zurück - damit wir auch weiterhin soviel vom Bergischen Land zu sehen bekommen! 41 Strecken ist echt ein tolles Pensum.
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder habt ihr von eurer Wanderung mit gebracht. Hoffentlich seid ihr wieder gut zu Hause angekommen. Erst verlaufen und dann noch Gewitter.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen