Freitag, 25. Januar 2013

Herr Bödefeld ist ein Hosenträger

x

Eigentlich sollte ich eine eigene Rubrik: "Migräne-Spielchen" einführen, das sind nämlich beliebte Beschäftigungs-Zeit-verbring-Dinger für Hunde, die nicht meiner Anwesenheit, Unterstützung oder Aufbauhilfe bedürfen und mich in Ruhe durch das tiefe Tal der Migräne-Opfer wandeln lassen.

"Hosenträger" deshalb, da in der Hose gute Leckerli versteckt sind und alles Gute, Besondere, "Extrare" muss von Mr. Bö unbedingt in sein Körbchen getragen werden, nur - und wirklich NUR- dort können die wichtigen Dinge in einem Hundehaushalt geregelt werden.


Ich habe ohne zu fragen eine von Herrchens Hosen ausrangiert und sie Bödi zur Verfügung gestellt. (Obwohl ich dazu rate, dass Hosenspielchen unbedingt auszutesten, sollte die Herkunft der Hose gut überlegt sein. Ich war bei meiner besseren Hälfte nicht besonders beliebt, als der Hosenklau ans Licht gekommen ist....). Die Leckerli kann man in den Hosentaschen verstecken, in umgekrempelten Hosenbeinen oder in den Hosenbeinen selber. Der Hund muss dann gucken, wie er an seine Beute ran kommt.


Ich kann so nicht arbeiten, ich muss die Hose erst ins Körbchen bringen!



Meine Freundin, die uns den Tipp mit der Hose gegeben hat, war ganz begeistert davon, wie ihre Hündin die Leckerli aus den Hosentaschen operiert hat und dabei ganz tief mit der Schnauze in den Taschen verschwunden ist, mit der Hose über die Nase durch das Haus gerannt ist etc. Vielleicht ist Bödis Schnauze auch zu groß, um überhaupt in die Hosentaschen rein zu passen, jedenfalls hat er sich (welch Überraschung!) für die rabiate Methode entschieden:


Ich rieche das Leckerli, komm aber nicht dran, weil ich kein Loch finde - dann mach ich halt selbst die Löcher rein!









 Bödi ist mit so einer Hose ganz schön lang beschäftigt. Mindestens 30 Minuten gibt er sich Mühe und ackert, was das Zeug hält.




Das artet ja fast schon in Arbeit aus und macht ganz schön müde!


Von besagter Freundin habe ich auch eine aussortierte Hose ihres Sohnes bekommen; im Military-Stil mit TAUSEND Taschen und Versteckmöglichkeiten. Diese Hose rührt Bödi leider nur zum Verrecken nicht an. Fremder Stallgeruch?! :)

x

Kommentare:

  1. Eine spannende Idee! Bleibt die Frage, wie oft man so eine Hose verwenden kann - oder sind das "Einwegspielsachen"? :)
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also die Hose gibt es noch und sie ist noch spielbereit :) Großartig kaputt gemacht hat Bödi die nicht.
      Das kommt natürlich immer auf den Hund an, ob es sich um Einweg- oder Mehrweghosen handelt :)
      LG Desiree & Bödi

      Löschen
  2. Bei mir werden ausrangierte Socken genommen oder auch sehr beliebt, die kleinen Kartons in welchen sich die Teebeutel befinden. Wir drücken die Daumen, dass die Migräne weiter gezogen ist. Viele Grüße Kuno mit Fraule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, alte Socken. Haben wir früher auch gemacht, lange nicht mehr daran gedacht. Muss ich direkt heute alte Socken rauskramen!
      LG Desiree & Bödi

      Löschen
  3. Hey Bödi, das ist ja eine coole Idee Das glaub ich das Du da zu tun hattest und Du warst bestimmt total müde danach oder? Meine Menschen machen mit mir und meinem Kollegen Coli auch solche Sachen und ich bin dann immer müüüüüüüde :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also er ist schon gut damit beschäftigt, aber nicht sooo müde, dass er jetzt stundenlang pennen würde oder so. Richtig erholungsbedürftig ist er nach der Suche seines Futterbeutels oder (etwas schwieriger, weil riecht nicht so stark) seines Spielzeuges. Aber da muss ich ja durch das Haus rennen und das Ding erst Mal verstecken - das ist dann nicht Migräne-geeignet :)
      LG Desiree & Bödi

      Löschen
  4. Hey Bödi, da hast du dir aber echt Mühe gegeben. Mein Frauchen packt in ausrangierte Kartons Zeitungskugeln rein, in die sie Leckerlis wickelt. Da bin ich auch so zwei Sekunden beschäftigt ;) und Frauchen eine viertel Stunde mit Aufräumen ;)
    Gute Besserung dem Migräne Opfer..... soll mal allegro 2,5 mg Tabletten ausprobieren, hilft bei Frauchen super!
    Schlabberbussi, Phoebi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Karton-Nummer haben wir früher auch oft gemacht, aber aus oben genannten Gründen (Mensch ist 10 x länger beschäftigt mit Aufbau und Aufräumen als der Hund) haben wir das länger nicht mehr auf der Tagesordnung gehabt. Demnächst stell ich mal was vor, was auch viel Müll produziert, aber den Hund auch ganz gut beschäftigt.
      LG Desiree & Bödi

      Löschen
  5. Sockenhalterin Sabine27. Januar 2013 um 14:07

    Liebe Desiree,

    schon seit einiger Zeit lese ich auf diesem tollen Blogg. Und Herr Bödefeld - eine wunderschöne Fellnase mit megatollem Namen.

    Jetzt hält mich nichts mehr, denn die Idee mit der Hose ist der Hammer, aber auch Sache mit den alte Socken werde ich in die engere Wahl ziehen. Habe auch so ein paar Hosen von Herrchen im Visier, die ich nutzen könnte. * zwinker* Ich nehme immer Butterbrotspapierbeutel und falte und zurknülle sie auf die verschiedensten Arten. Aber ich werde Eure Tipps auf jeden Fall ausprobieren.


    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      so eine süßes Tibet-Terrier-Mädchen, die kleine Socke!
      Statt der Butterbrotpapierbeutel kann man auch gut leere Klopapierrollen benutzen. Klopapier- und Küchenpapierrollen werden hier mit kleinen Hundesalamis gefüllt, zugedrückt/zugefaltet/zugequetscht und dann dem Hund zur Verfügung gestellt. Das indet Bödi auch ganz gut! Leider sehe ich nie genau, wie er die kleinen Pakete aufbekommt - dafür hat er zu viele Haare im Gesicht!
      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :)
      LG Desiree & Bödi

      Löschen