Sonntag, 7. November 2010

Herr Bödefeld wandert im Bergischen Land: Panoramawege um Lindlar

x

Bereits vor zwei Monaten sind wir auf dieser tollen Strecke auf dem Höhenrücken zwischen Lindlar und dem Aggertal gewandert - zur Nachahmung dringend empfohlen! Auf insgesamt 11 Kilomtern hat man einen schönen Ausblick auf die alte Heimat von Bödis Zweibeinern.

Die beiden Herren der Schöpfung warten im Lindlarer Freizeitpark auf meinen Startschuss.


Bödi kennt den Park eigentlich von unseren Mittagspausen, dennoch lässt er es sich nicht nehmen, noch einmal alles ganz genau zu inspizieren.



Wir gehen vorbei an Schloss Heiligenhoven und dem tollen Schlosspark, die ich ein ander Mal zeigen werde (...hab vergessen Bilder davon zu machen...), rauf auf den alten Trimmdichpfad, wo wir zum ersten Mal auf Lindlar herab schauen.


Die Johanniskapelle liegt im Wald versteckt


Schon als Welpe war Bödi ganz vernarrt in diesen Baumstamm und wir hatten unsere liebe Not, ihn davon abzuhalten, da selbstständig rauf und runter zu springen. Heute müssen wir ihn nicht mehr rauf heben, jetzt darf er selber drauf hopsen :)



Auf dem Weg nach Unterheiligenhoven:


wo wir auf die Dreifaltigkeitskapelle treffen


Dies ist laut Wanderführer eine "wenig befahrene Straße" mag ja sein, wenn es sich nicht gerade um einen Sonntag Nachmittag bei bestem Ausflugswetter handelt, an dem uns unsere Kölner Nachbarn in ihren Oberklassewagen mit ihren Unterklassefahrkünsten traktieren. Liebe Kölner, Ihr könnt sicher sehr gut in der Stadt oder auf der Autobahn fahren, auf dem Land präsentiert Ihr Euch aber schlichtweg überfordert.





Das ist der einzig steile Anstieg, ist aber kurz und knackig und wenn ich da hoch komme, schafft das jeder.




Der Segelflugplatz ist ganz in der Nähe und so konnten wir viele Segler beim Starten und Landen beobachten.


Ganz schön heiß heute, gell?


Joah...


Bei guten Wetter können wir oben auf dem Höhenrücken angekomen bis ins Siebengebirge schauen:





Die Wanderwege rund um den Hölzer Kopf sind bei schönem Wetter immer gut besucht, wer da ohne Leine mit uns mitwandern will, muss sich zu benehmen wissen. Also eng ran an den Mann, um den Gegenverkehr nicht zu erschrecken:


Aussicht ins Aggertal


An unübersichtlichen Stellen muss Bödi hinter uns gehen, was ihn ganz schön fordert. Das mag er nicht so gerne, hat er doch gerne immer alles ganz genau im Blick und am liebsten vorne weg.


In Lindlar haben wir bis Mitte letzten Jahres gewohnt, unsere Wohnung dort war aber nicht Bödi-tauglich, also sind wir umgezogen ....


...hinter die sieben Berge, zu den sieben Zwerge...
Jetzt wohnen wir hinter den drei Kreuzen, zwischen Kühen und Hühnern, Rehen und Mufflon.








Wer auch mal die Panoramawege um Lindlar erwandern will, der ist mit der Beschreibung aus dem Rother Wanderführer Bergisches Land gut beraten!

Kommentare:

  1. Schön ist es bei euch.
    Die Bilder gewähren einen tollen Einblick und es hat mir Spaß gemacht, an eurer Wanderung teilzunehmen. Dankeschön!

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die schönen Bilder. Die Wanderung mit Euch war toll.
    LG
    Heike und Henry

    AntwortenLöschen
  3. Das bergische Land ist schön. War auch schon dort.
    Danke für die Führung Herr Bördefeld. Sie sind ein wunderschöner Zottel.

    Liebe Grüße zum Wochenende auch an Ihre Leinenführer.

    bElla

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank fürs virtuelle Nachwandern. Ich freu mich, dass Ihr hier vorbei geschaut habt.

    LG Desiree & Wanderführer Bödi

    AntwortenLöschen