Dienstag, 20. Juli 2010

Herr Bödefeld fehlt

x

Herr Bödefeld fehlt uns so schmerzlich. Heute ist Tag 3, den er in einer Tierklinik verbringt.
Es geht ihm wieder gut!! Aber er steht noch unter Beobachtung.

Unser kleiner Mausebär hatte etwas in der Speiseröhre / Mageneingang stecken, das mit einer Sonde entfernt werden musste. Zuerst bestand der Verdacht auf eine Magendrehung, was sich, Gott sei Dank, nicht bestätigt hat. Die Narkose hat er auch gut überstanden. Jetzt heißt es warten, bis er auch den letzten Rest Kontrastmittel ausgeschieden hat, damit wir sicher sind, dass das, was die Speiseröhre verstopft hat, nicht auch noch den Darm verschließt.

Der kleine Kerl fehlt uns so sehr, ich finde dafür kaum Worte. Bei uns machen sich auch schon leise Verwirrtheitszustände breit. Bin ich doch gestern in Pantoffeln zur Arbeit gefahren, weil ich noch kurz das Notwendigste abwickeln wollte. Hab ich gar nicht gemerkt.

x

Kommentare:

  1. Oh je, oh je!!!! Da kann ich euch soooo verstehen. Ein Glück, das es dann doch relativ glimpflich ausgegangen ist. Oh man, da ist man als Leinenhalter völlig am Ende, ganz verständlich!!! Fühlt euch gedrückt und verstanden. Und alles Gute für den süßen Bödi!!
    LG Siggi

    AntwortenLöschen
  2. Solch eine Schreckensnachricht!
    Wie gut, dass es Bödi schon besser geht!
    Wie gut verstehe ich, dass Frauchens Gedanken ebenfalls in der Klinik sind, das ist ja gar nicht anders möglich..

    Ich hoffe für und mit euch, auf baldige Genesung.

    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  3. Puh, ich lese es erst jetzt! Was für ein Schreck!
    Gut, dass offensichtich alles überstanden wurde. Wünsche Mama und Papa von Bödi, schnelle Normalisierung des Nervenkostüms.
    Was hat denn Bödi da verschluckt?
    LG
    violett

    AntwortenLöschen
  4. Wir schließen uns den Genesungswünschen an und drücken fest die Daumen, dass sich Herr Bödefeld und seine Familie rasch von den Strapazen erholt! Und nebenbei kämpfen mit dem Lachreiz über den Gang in Hausschlappen zur Arbeit, der sich unwillkürlich seinen Weg bahnt :-).

    Liebe Grüße aus der Hauptstadt

    AntwortenLöschen
  5. Ach du meine Güte! Da hoffe ich doch sehr, dass die restliche Wartezeit schnell vorbeigeht und ihr euren schönen Herrn bald wieder bei euch habt. Wünsche ihm beste Gesundheit und dass er nie wieder irgendwas im Halse stecken hat, sowas ist echt fies.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr.
    Na dann hoffen wir mal, dass Bödi bald wieder zuHause ist. Wir hatten das Drama ja auch erst, Eddy war ebenfalls 4 Tage in der Klinik und wurde künstlich ernährt. Bei ihm war es allerdings eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, hervorgerufen wahrscheinlich von Gift! Aber jetzt geht es ihm wieder prima. Das wird schon, auch wenn die Zeit jetzt für euch wirklich schwer ist. Ich kann das gut nachempfinden, wie man sich da fühlt. Uns ging es auch ganz schlecht, auch wenn wir den Herrn Inspector noch als kleines "Trost- und Schmusekissen" zum Aushelfen hatten. Drücken euch alle Daumen und warten gespannt auf die nächsten, hoffentlich wieder lustigeren, Geschichten.
    Gruesse aus der Anstalt - von der Tipse von Eddy und Jacques

    AntwortenLöschen
  7. @ Joy
    vielen Dank für die guten Gedanken. Leider brauchen wir noch ein bißchen mehr davon!

    @ Trudy
    Wie Recht Du hast, so was brauch ich echt nicht mehr. Wir haben nur hier rum gesessen und blöd in die Gegend gestarrt, während Bödi in der Klinik war.

    @ Violett
    Wir wissen nicht, was er da verschluckt hat. Der Verschluss der Speiseröhre trat unmittelbar nach dem Fressen auf, danach ging noch nicht mal mehr Wasser durch. Wir hoffen, es war "einfach" zusammengepapptes Futter, es könnte aber auch der unwahrscheinlichere Fall sein, dass es sich um ein Stück Tupperdose handelt. Glaub ich aber nicht.

    @ Hauptstadtbriards Sateth & Trouble
    Vielen Dank fürs Daumen drücken! Selbst in der Krise sollte man nicht den Sinn für Humor verlieren, gell?! Und das mit den Pantoffeln war ja mal wieder typisch für mich. :)

    @ Sari
    Gute Gedanken können wir sehr gut gebrauchen, vielen Dank fürs an uns denken!! Ich hoffe, ich werde in Zukunft nicht total hysterisch, wenn er an seinen Kauartikeln rumnagt etc. Viele Hunde neigen ja doch dazu, Kauartikel etwas vorschnell abzuschlucken.

    @ Cousins aus der Anstalt
    Hallo Ihr Lieben! Von Eddy habe ich gehört und gelesen, wie furchtbar! Das mit dem Gigft war mir neu - oh mein Gott!!! Die 3 Tage ohne Bödi waren ein absolutes Grauen, ohne ihn sind wir doch total amputiert! :) Lustigere Geschichten wünsch ich mir auch ganz bald!

    Vielen Dank an alle
    LG Desiree von der Krankenstation Bödefeld

    AntwortenLöschen