Dienstag, 13. Dezember 2011

Herr Bödefeld am 13. Dezember 2011

x


Wie gut, dass unser Hundegruppentraining auf morgen Abend verschoben wurde.
Onkel Bödi hat nämlich gar keine Zeit. Heute war ein Canine Genius Leo in der Post. Eigentlich ein Weihnachtsgeschenk, aber um Bödi von seinen Schmerzen abzulenken, hat er es heute schon bekommen.

Was soll ich sagen, der Hund ist nicht mehr ansprechbar und arbeitet hart daran, an die getrocknete Hähnchenbrust im Inneren dieses Gummidings zu kommen. Erstaunlicherweise zeigt er sich ziemlich kreativ; er versucht die Leckerlie raus zu beißen, mit der Zunge raus zu angeln, er schubst das Ding über den Boden, hebt es auf und lässt es fallen usw usw.

Vielleicht kriegt er zu Weihnachten ein zweites, die Leos lassen sich nämlich miteinander verbinden.

x

Kommentare:

  1. oje oje, was hat bödi denn für schmerzen? oh schreck!

    aber dieses coole blaue ding scheint ja wirklich der bringer zu sein. wo hast du denn das her? es klingt ja genauso spannend wie mein kong. oder vielleicht sogar noch besser?

    dackelbussi

    AntwortenLöschen
  2. Danke Bödi! Frauchen hat gerade 3 solch dicke Dinger für uns bestellt.

    freudige Grüße,
    Dixie

    AntwortenLöschen
  3. @ pia
    wir haben dieses lustige ding von www.hund-unterwegs.de
    Ich mag diesen Onlineshop sehr gerne leiden, sie haben eine schöne auswahl und liefern schnell!

    @ dixie
    gute wahl! diese leos scheinen echt der bringer zu sein. wir haben hier viiiel hundespielzeug der unterschiedlichsten art, ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass er sich je so ausdauernd mit irgendetwas beschäftigt hätte.

    @ pis & Emil
    nix schlimmes, bödi ist schon auf dem weg der besserung. er hat sich am wochenende beim springen etwas gezerrt und das tut noch ein bißchen weh beim hinlegen, geht aber schon viel besser!!!

    lg desiree & bödi

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin mir sicher, dass Emil viel zu faul wäre das Futter daraus zu lutschen. Außer, ich würde es mit purer Leberwurst füllen...

    AntwortenLöschen
  5. Ich war erstaunt, dass er sich so viel Mühe gegeben hat. Wenn ich Bödi nämlich spontan mit drei Worten charakterisieren müsste, wären ehrgeizig, zielstrebig und ausdauernd (also mental ausdauernd) mit Sicherheit nicht dabei.
    Einen Kong randvoll mit Leberwurst hat er bisher immer liegen lassen: die oberste Schicht abschlabbern, ok. Nur ein bißchen anstrengen, um den Rest zu kriegen - no way. vielleicht war er bisher auch nicht gelangweilt genug, um sich etwas anzustrengen ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ok, wir haben jetzt die Dinger, die sind echt der Hit! Alle Drei vergnügen sich damit bis ich sie wegnehme. Es wird gelutscht, geknabbert, geworfen, gekickt, gelutscht, etc. :) Daraufhin haben wir unseren Landseer-Freunden auch 2 in XL geschenkt, die kamen genauso gut an.
    Vielen Dank nochmal!

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, ja die Dinger sind eine echte Überraschung. Vorgestern Abend hat Bödi geschlagene 1,5 Std. mit dem Teil gespielt. Das hab ich noch niemals nie erlebt!
    Schon, dass die drei Banditen genau so viel Spaß hatten!!!

    AntwortenLöschen