Freitag, 24. Dezember 2010

Herr Bödefeld und der Adventskalender 2010 *Outtakes*

x

Mensch, so schnell sind 24 Tage schon wieder um und der Bödefeldsche Bilder-Adventskalender macht nun Pause bis zum 1. Dezember 2011.

Eigentlich sollte der Adventskalender ja Bilder aus unserem Alltag zeigen, doch nun war dieser Dezember alles andere als alltäglich. Der Schnee hatte und hat uns immer noch fest im Griff und uns zu extremer Häuslichkeit gezwungen. Auch jetzt an Heilig Abend habe ich noch keine Idee, wie wir zum Familienfest kommen sollen, aber das ist eine Geschichte, die ich nach den Feiertagen erzählen werde :)

Da Bödis Herrchen heute eingefallen ist, dass er Geschenke einpacken muss, hab ich noch etwas Zeit, Euch die Outtakes des Dezembers 2010 zu zeigen.


Ein Bild vom Anfang des Monats, als die Wanderwege noch einigermaßen begehbar waren und Bödi noch nicht in den Känguru-Modus wechseln musste, um sich irgendwie fortzubewegen:


Nach 20cm Schneefall waren die ersten Schneeverwehungen auf den Feldwegen schon über 1 Meter hoch


Klassischer Fall von Schneeblindheit:


Bödi und seine Heidschnucken bei uns hinterm Haus. Eigentlich wollte ich ihn nicht an die Schafe gewöhnen, aber nachdem ich die Viecher dieses Jahr mehrmals wieder einfangen musste, habe ich Bödi ein paar mal mitgenommen, weil es mit Hirtenhund halt doch um einiges einfacher ist, selbst wenn Bödi dafür nicht im geringsten ausgebildet ist, hat er viele Dinge instinktiv sehr gut gemacht und war mir eine große Hilfe. Genetik setzt sich halt durch :)


Die Frisbee war eines der wichtigsten Utensilien in diesem Dezember überhaupt! Über ein Jahr fand er Frisbee-Spielen doof, wusste nicht so recht, wie er die Scheibe aufheben soll und meistens waren dann irgendwelche Mauselöcher doch interessanter, aber wie bei so manchen Dingen hat es plötzlich Klick gemacht und er spielt jetzt mit Begeisterung mit mir und der Scheibe.


Pulverschnee hat die gleiche Wirkung wie Trockenshampoo :)


Oft haben wir uns auf Spaziergängen nach der Arbeit mit der Zeit vertan und sind erst im Zwielicht oder im Dunkel nach Hause gekommen. Für solche Fälle hat Bödi sein Leuchtie und seine Wurst-Pellen-Sicherheitsweste. Auf dem Bild fixiert er übrigens gerade ein Reh, das aus der Böschung gehüpft kam.


Herrchen nimmt es scheinbar mit der Ohr-Hygiene nicht so genau, da muss der aufmerksame und gewissenhafte Briard schon mal nachhelfen.



Anfang des Winters ist Herr Bödefeld lediglich selbstständig nach Spaziergängen ins Badezimmer gelatscht und hat mit vorwurfsvollem Blick eine Schnee-Entbommelung eingefordert. Mittlerweile hüpft er auch alleine in die Badewanne (und wir suchen ihn dann überall in der Wohnung...) und wartet auf seine ergebene Dienerschaft. Jetzt muss ich ihm nur noch zeigen, wie er alleine die Brause bedient, dann ist er autark :


Ich krieg schon Tinnitus von diesen blöden Knochen. Herr Bödefeld ist nicht in der Lage, seine Knochenration kommentarlos einfach so zu fressen. Nein, das gute Stück muss IMMER angestarrt, angespielt, angegriffen und vor allem angebellt werden und das nicht zu knapp. Was der für ein Spektakel veranstaltet. ..Mich würde übrigens sehr interessieren, warum der das macht. Hat jemand eine Idee?


Ich muss meine Mutter und Bödi mal für eine Unterordnungsprüfung anmelden. Bei keinem reagiert der Hund so knackig-zackig wie bei Ihr. Die Macht des Kühlschranks...


Die älteste und der zweitjüngste der Familie :)


Dennoch liegen die beiden bestimmt in der gleichen Gewichtsklasse


Du hast die Haare schön, du hast die Haare schön, du hast, du hast, du hast die Haare schön *Flöt*


Auf die Gamaschen werde ich zwischen den Jahren noch mal zurück kommen, bisherige Praxistests verliefen aber nicht zu meiner Zufriedenheit.


Ebenfalls ein neues Hobby: Suchspiele. Man darf sich nur nicht erschrecken, wenn der Hund danach ins Koma sinkt. Ganz schön anstrengend so Nasenarbeit.


Hahnenkämpfe :)


Große Knochen für große Jungs







Der Buddellator




Seit der Schnee so hoch ist, sehen wir von unserem Hund nur noch Hintern und Rute. Die Mäuse verlassen das Erdreich und buddeln sich nun durch den Schnee, wenn Bödi dann eine hört (!) ist er ganz aus dem Häuschen




Last-Minute-Geschenktipp: ein haariger Riesen-Donut!




Der arme Bodo hat es bald hinter sich:


Out-of-bed-Frisur:



Männerabend







x

Kommentare:

  1. SEHR amüsante Bildergeschichte. :)
    Hayka behandelt Kauartikel gleich wie Bödi.
    A-Yana geht ohne Umschweife zur Sache.

    LG, TT

    AntwortenLöschen
  2. Emil spielt seine Kauartikel auch immer erst tot. Ich denke, es ist ähnlich wie bei Katzen, der "Jagdtrieb" muss erst abgebaut werden.
    Anhand der Bilder sehe ich, ihr seid der Briard-Sucht auch voll verfallen. Sie sind einfach wunderbar, unsere Fellmonster!
    Schöne Weihnachten!
    LG Birgit & Emil

    AntwortenLöschen
  3. Frohe Weihnachten!!!
    Tolle Geschichten, herrliche Bilder, Knochen oder Kauartikel tot spielen gehoehrt auch bei uns zur Tagesordnung :)

    viele Gruesse,
    Diana

    AntwortenLöschen
  4. Hallo zusammen,
    hoffe, ihr hattet ein schönes Fest? Das mit den Knochen ist wohl bei jedem unterschiedlich. Eddy wedelt seine auch immer freundlich an - vielleicht hofft er ja, sie bewegen sich doch nochmal? Jacques, das Oberfressmonster hingegen kann damit gar nix anfangen - er ist regelrecht entrüstet, wie Heiligabend, als wir ihnen ganz stolz die versprochenen Riesen-Parmaknochnen überreichten. Was ich mich noch frage: Unsere Hunde buddeln im Winter mit Begeisterung die verschneiten Rapsfelder auf und fressen die gefrorenen Blätter, als gäb´s nichts besseres auf der Welt! Wenn ich sie da nicht ausbremse, fressen sie solange, bis sie einen Blähbauch wie Mobby Dick haben. Habt ihr damit schon Erfahrung?
    Viele Gruesse - Sandra und die 2 vom wilden Weidenwald

    AntwortenLöschen
  5. Die Gamaschen täten uns auch interessieren... Und einen schicken Mantel habt Ihr, wo ist der denn her?

    Mit der Badewanne läuft es bei uns auch schon fast so. Im Eimer Füße abtauen ist bäääh, aber in die Wanne steigt die Dame sogar freiwillig und selbständig hinein :-)

    LG, Dany und Noelle

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für Eure netten Rückmeldungen!
    Ich habe auch oft das Gefühl, Bödi wäre es am liebsten, er könnte wieder Leben in die Knochen beschwören. Wahnsinn, wie der dabei abgeht, wenn es nur nicht so laut wäre!

    @ Sandra
    Weihnachten war sehr schön, sehr verschneit, ein bißchen aufregend und Bödi war ein bißchen krank, dazu später mehr.
    Da sich die Landwirtschaft hier in der Gegend auf Viehhaltung und ein bißchen Anbau von Futtermais beschränkt, habe ich Deiner Frage bezüglich leider keine Erfahrungen vorzuweisen. Ich kann nur sagen, dass Bödi alles an Obst, Gemüse und Grünzeug jeder Art nur BÄH findet - da brauch ich dem nicht mit zu kommen. Der hätte den Raps nicht angepackt!
    Super Werkstattphoto Eddy und Inspektor! Hach, wenn ich die beiden so seh.... :) Herzschmelze!

    @ Dany
    Der Bericht über Mantel und Gamaschen kommt morgen Abend, bin im Moment knapp mit der Zeit. Wir haben den Hurrta-Mantel von "Hund unterwegs" gekauft (Link siehe linke Leiste). Der Mantel ist auch für sehr aktive Hunde toll - der macht alles mit!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  7. Super schöne Bilder! Bödi ist einfach ein toller Kerl!
    Auf den Bericht über Mantel und Gamaschen bin ich echt schon gespannt, vielleicht wäre das ja auch etwas für unser Fellmonster.
    Habt eine schöne Woche
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  8. Bin auch gespannt auf den Gamaschenbericht. Hab gerade bei Bekannten bei Facebook gelesen, dass die ganz begeistert sind...

    LG, Dany

    AntwortenLöschen