Freitag, 10. Dezember 2010

Herr Bödefeld zeigt Dixie seine Schneebommel

x

Das sind die gemeinen Bommel, die dafür gesorgt haben, das Bödis Fell erfroren und im großen Stil abgebrochen ist :(


Ich habe eben Massen an toten Haaren rausgebürstet, jetzt schaut Bödi aus, als hätte man die Rückseiten seiner Beine kurz geschoren.
Melkfett und Hirschtalg habe ich auch da, Dixie, aber ob das hilft, das Fell so weit die Beine rauf zu retten?

x

Kommentare:

  1. Ich würde eventuell mal Mähnenspray probieren. Gibt es bei Zooplus. Habe es selbst noch nie getestet, weil Emils Fell (auch das meiner anderen Briards)noch nie unter dem Schnee gebrochen ist. Hast Du es denn nass gekämmt?

    AntwortenLöschen
  2. Das Mähnenspray von Zooplus haben wir auch, habe ich bisher nur für die Rute benutzt.
    Das ist ja jetzt der zweite Winter mit Bödi und in beiden hatte er Unmengen vvon Schneebommeln, das ist bisher hier auch noch nie passiert. Keine Ahnung, was gestern anders war als all die anderen Male.
    Gekämmt habe ich das Fell nass noch nie. Ich habe es nur mit einem Handtuch trocken ausgedrückt und da brach es schon ab.

    AntwortenLöschen
  3. Wahrscheinlich wurden die Bommel durch die Unmengen an nassem Schnee, der durch den Schneesturm aufkam, einfach zu schwer und die Haare sind schlicht und ergreifend unter der Last des Gewichts abgebrochen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bödi, meine Mama hat mir das Beinhaar und das Fell am Bauch mit der Schere etwas gestutzt.Wegen der Bommeln und der vielen Arbeit die sie bei jedem Gassi aber auch Gartengang hat. Sie meinte, für mich wäre das auch angenehmer. Für Outsider ist das kaum sichtbar. Wenn ich immer noch Bommeln ins Haus schleppe, kommt noch mehr ab, hat sie angekündigt. Gebrochen ist bei mir noch kein Haar, aber ich habe ja auch nicht solche Pracht auf meinen Knochen wie Du.
    LG
    Mischka

    AntwortenLöschen